Polizei Paderborn

POL-PB: Fußgängerin wird bei Zusammenstoß mit PKW schwer verletzt

Paderborn (ots) - (uk) Eine Fußgängerin ist am Dienstagmorgen in der Paderborner Innenstadt bei einem Zusammenstoß mit einem PKW schwer verletzt worden. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatte sich eine 86-jährige Frau auf dem rechten Gehweg der Detmolder Straße, in Höhe einer Bushaltestelle, wenige Meter vom Detmolder Tor entfernt, befunden. Zeugen sagten später aus, dass die alte Dame, trotz entsprechenden Fahrzeugverkehrs, die Straße überqueren wollte. Ein Autofahrer, der den rechten Fahrstreifen in Richtung Bad Lippspringe befahren hatte, bremste ab, um der Seniorin das Betreten der Fahrbahn zu ermöglichen. Dies wurde vermutlich von einem weiteren Autofahrer (29), der den linken Geradeausfahrstreifen befahren hatte nicht gesehen. Als die Rentnerin den zweiten Fahrstreifen überqueren wollte, wurde sie von dem Volkswagen Lupo erfasst und durch die Luft geschleudert. Sie prallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe und fiel anschließend zu Boden. Dabei zog sie sich mehrere Knochenbrüche und Kopfverletzungen zu. Sie wurde nach notärztlicher Erstbehandlung mit einem Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus verbracht.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: