Polizei Paderborn

POL-PB: Betrunken über Kreisverkehr

Paderborn (ots) - (uk) Ein alkoholisierter Autofahrer hat am Sonntagmorgen einen Kreisverkehr geradeaus befahren, ist dann gegen eine Leitplanke geprallt und danach von der Unfallstelle geflüchtet. Ein Zeuge hatte die Polizei angerufen, nachdem ein Autofahrer wegen seines bei einem Unfall beschädigten Autos einen Abschleppwagen nach Wewer beordert hatte. Als die Beamten am Einsatzort eintrafen hatte der Abschlepper einen im Frontbereich stark beschädigten Opel gerade aufgeladen. Auf Nachfrage erklärte der verantwortliche Fahrzeugführer zuvor irgendwo gegen eine Leitplanke gefahren zu sein. Anschließend, so der 26-Jährige war er weiter nach Wewer gefahren, wo er dann wegen eines technischen Defekts liegen blieb und den Abschlepper anforderte. Die anschließenden Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der Autofahrer gegen 05.45 Uhr die Bundesstraße 1 aus Richtung Detmold kommend befahren hatte. Dabei war am Kreisverkehr in Höhe der Autobahnauffahrt geradeaus gefahren und gegen eine Leitplanke geprallt. Ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen, war er anschließend bis Wewer weitergefahren wo sein PKW liegen blieb. Da er unter Alkoholeinfluss stand und ein Alkoholtest positiv verlief, wurde er zur Wache nach Paderborn gebracht. Hier wurde ihm eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von fast 5000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: