Polizei Paderborn

POL-PB: Pressebericht der Kreispolizeibehörde Paderborn

Paderborn (ots) - Pressebericht der Polizei Paderborn in der Zeit von Freitag, 19.12.14, bis Sonntag, 21.12.14

Verkehrsunfälle:

Freitag, 19.12.14, 16:30 h, Paderborn, Königstraße/ Apengasse Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person

Ein 63-jähriger Pkw-Fahrer befuhr die Apengasse und beabsichtigte, nach links in die Königstraße abzubiegen. Dabei übersah er einen von rechts kommenden, vorfahrtberechtigten 14-jährigen Radfahrer. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Bei dem anschließenden Sturz zog sich der Radfahrer leichte Verletzungen zu. Der Radfahrer trug keinen Helm. Schadenshöhe: 130,-- EUR

Samstag, 20.12.14, 17:40 h, Paderborn, Neuhäuser Straße/Elsener Straße Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person

Ein 37jähriger Pkw-Führer befuhr die Elsener Straße in Richtung Neuhäuser Straße. An der Neuhäuser Straße beabsichtigte er, bei Grünlicht zeigender Lichtzeichenanlage nach links abzubiegen. Dabei übersah er eine 52jährige Fußgängerin, die ebenfalls bei Grünlicht die Neuhäuser Straße in Richtung Weierstraßweg überquerte. Die Fußgängerin wich dem Fahrzeug aus, kam dabei jedoch zu Fall und zog sich leichte Verletzungen zu.

Samstag, 20.12.14, 02:44 h, Paderborn, Heiersstraße Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung mit einer leichtverletzten Person Ein 63jähriger Radfahrer befuhr die Heiersstraße in Richtung Detmolder Straße. Dabei kam er zu Fall. Bei dem Sturz zog sich der Radfahrer, der keinen Helm trug, eine Kopfverletzung zu. Da der Radfahrer unter Alkoholeinwirkung stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

33154 Salzkotten, Blomestraße, Fußgängerbrücke über die Heder Samstag, 20.12.2014 / 09:00 - 10:30 Uhr, Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

In den Vormittagsstunden des Samstags wurde in Salzkotten durch bislang unbekannte Täter ein dünnes, kaum erkennbares Drahtseil zwischen den Geländern einer Hederbrücke gespannt. Die Brücke verläuft parallel zur Eisenbahnlinie und ist Teil des Fuß- und Radweges zwischen der Blomestraße und der Verner Straße. Einem aufmerksamen Zeugen war eine ältere Dame auf der Brücke aufgefallen, die zuvor noch eine Radfahrerin vor dem Draht gewarnt hatte. Durch dieses umsichtige Verhalten ist es glücklicherweise zu keinen Personen- oder Sachschäden gekommen. Der Zeuge entfernte den Draht und verständigte die Polizei. Weitere Zeugen, insbesondere die ältere Dame und die Radfahrerin, die sachdienliche Hinweise zur Aufklärung der Straftat geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Paderborn in Verbindung zu setzen, 05251/3060

Sonstige Straftaten:

Freitag, 19.12.14, 09:00 - 12:20 Uhr, Paderborn, Hirtenweg, Tageswohnungseinbruch

Am Freitag den 19.12.14 zwischen 09:00 Uhr und 12:20 Uhr hebelten unbekannte Täter ein rückwärtiges Fenster zu einem Einfamilienhaus auf. Sie durchsuchten das gesamte Haus und entwendeten Bargeld und Schmuckstücke.

Sonntag, 21.12.14, 04:10 Uhr, Bad Lippspringe, Schwerer Raub

In den frühen Morgenstunden des 21.12.14 wurde ein Taxifahrer in Bad Lippspringe unter Vorhalt einer Schusswaffe zur Herausgabe der Einnahmen gezwungen. Außerdem verlangte der Täter verschiedene Örtlichkeiten anzufahren. Schließlich gelang dem Taxifahre in Bad Lippspringe die Flucht und er verständigte die Polizei. Kurz darauf konnte der Tatverdächtige festgenommen werden.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: