Polizei Paderborn

POL-PB: Weihnachtsmärchen oder echte Räuberpistole?

Paderborn (ots) - (mb) Wie geht das? Obwohl sein Portmonee an einem wirklich sicheren Ort aufbewahrt wurde, behauptet ein 18-jähriger Paderborner, es sei ihm Dienstagnacht geraubt worden.

Bei einem Einsatz in der Innenstadt kam gegen 01.00 Uhr ein angetrunkener junger Mann auf ein Streifenteam zu und berichtete, er sei soeben von drei Männern ausgeraubt worden. Die Polizisten ließen sich die Tat ausführlich beschreiben. Das Opfer schilderte, von den drei unbekannten Tätern auf dem Königsplatz in eine Gasse gezogen worden zu sein. Die Täter hätten ihn mit einer Pistole bedroht und ihm das Portmonee weggenommen. Die Pistole, da war sich der Paderborner sicher, sei absolut echt gewesen. Als die Räuber auch noch sein Handy stehlen wollten, sei er geflüchtet und zufällig auf die Polizisten gestoßen. Der 18-Jährige lieferte auch detaillierte Beschreibungen der Täter. Um die Anzeige aufzunehmen, fuhren die Polizisten mit dem Opfer zur Polizeiwache.

In der Dienststelle war allerdings schon eine andere Geschichte zu dem geraubten Portmonee bekannt, denn die angebliche Beute hatte den ganzen Abend und die halbe Nacht gemütlich im Asservatenschrank der Polizei verbracht. Ein aufmerksamer Mann (43) hatte das Portmonee gegen 21.00 Uhr auf dem Gehweg an der Riemekestraße gefunden und in der Wache abgegeben. Ausweis, Geldkarten und anderes, alles auf den Namen des Raubopfers, waren vorhanden. Dennoch blieb der 18-Jährige bei seiner Version der Ereignisse. Er war zwar abends an der Riemekestraße unterwegs aber das Portmonee haben ihm die Räuber ...

Neben der Fundsache und einem angeblichen Raubüberfall hat die Polizei jetzt auch noch den Verdacht einer vorgetäuschten Straftat zu bearbeiten. Über den Wahrheitsgehalt der Schilderungen müssen nun höhere Instanzen entscheiden.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: