Polizei Paderborn

POL-PB: Mutmaßlicher Serieneinbrecher in U-Haft

Paderborn (ots) - (mb) Die Polizei hat am Montag einen mutmaßlichen Serieneinbrecher festgenommen, der für zahlreiche Kellereinbrüche verantwortlich sein soll. Gegen den 27-jährigen Polen ist Haftbefehl erlassen worden.

Seit mehreren Wochen ermittelt die Polizei gegen den drogenabhängigen Mann. Schon zweimal wurde er nach Kellereinbrüchen festgenommen und Strafverfahren eingeleitet. Die Staatsanwaltschaft hatte bereits wegen mindesten 14 Einbrüchen Anklage erhoben. Ein Haftbefehl war jedoch nicht erlassen worden. Die Serie von Kellereinbrüchen dauerte trotz aller Strafverfahren weiter an. Viele Fälle, so die Ermittler, gingen vermutlich auf das Konto des 27-Jährigen. Der war jedoch untergetaucht. Mehrmals wurde der Kellereinbrecher gesehen, konnte aber immer wieder verschwinden. So auch am letzten Wochenende, wo ihn Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Friedrich-Ebert-Straße im Keller entdeckten. Die Zeugen sperrten den Mann sogar ein und alarmierten die Polizei. Doch der Einbrecher zwängte sich durch ein Kellerfenster und flüchtete nach einer Rangelei mit dem Zeugen auf einem Fahrrad an dem ein Einkaufstrolley als "Anhänger" befestigt war. Mit diesem Gespann fiel der Tatverdächtige am Montag Mittag einer Zivilstreife an der Bahnhofstraße auf. Die Polizisten überprüften den Mann und nahmen ihn vorläufig fest. In seiner Vernehmung räumte der 27-Jährige einige Taten ein. Der Wohnungslose gab an, oft nur eingebrochen zu sein, um in den Häusern zu schlafen. Allerdings waren in einigen Fällen gleich mehrere Keller aufgebrochen worden. Als Beute diente offenbar alles, was zu essen und zu trinken war oder sich schnell zu Geld machen ließ. Für seinen Drogenkonsum benötigte der Tatverdächtige dringend Bargeld. Erst im Sommer war er aus einer Haftanstalt entlassen worden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Paderborn erließ ein Richter am Montag Haftbefehl.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: