Polizei Paderborn

POL-PB: Taschendiebe arbeiten in Tag- und Nachtschicht

POL-PB: Taschendiebe arbeiten in Tag- und Nachtschicht
Logo "Augen auf - Tasche zu"

Paderborn (ots) - (mb) Neun Taschendiebstähle sind am Wochenende bei der Polizei angezeigt worden. Die Langfinger nutzten verschiedenste Gelegenheiten für ihre Taten, meistens von den Opfern unbemerkt.

Am Freitag war eine 30-jährige Frau einkaufen im Südringcenter. Die Trageschale mit ihrem Baby hatte sie in den Einkaufswagen gestellt, dahinter ihre Handtasche deponiert. Unbemerkt griffen Langfinger zu und stahlen das Portmonee aus der Tasche. Der Diebstahl fiel erst an der Kasse auf. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde einer Frau (35) die Handtasche in einem Innenstadtlokal am Kamp gestohlen. Ein Gast (43), der aus dem gleichen Lokal auf dem Weg nach Hause war, wurde am Kamp von zwei vermutlichen Nordafrikanern angesprochen. Einer rempelte den Mann an, der andere fragte nach einer Zigarette, die das Opfer ihm auch schenkte. Allerdings fehlte zuhause sein Portmonee. Am Marienplatz wurde einem weiteren Mann (21) das Portmonee aus der Hosentasche gezogen. Auf dem Weihnachtmarkt wurde am Samstagnachmittag eine Frau (33), die ihr Baby auf dem Arm trug, von zwei Südländerinnen angerempelt. Kurz darauf stellte die Paderbornerin fest, dass ihr das Portmonee und Schmuck aus der Wickeltasche, die sie sich über die Schulter gehängt hatte, gestohlen worden war. In der Fußgängerzone wurde einer 15-Jährigen unbemerkt die Geldbörse aus der Handtasche gestohlen. Einer 22-Jährigen entwendete ein unbekannter Dieb in einem Warenhaus am Heierstor das Handy. In einem Nachtlokal an der Alte Torgasse schlug ein Taschendieb in der Nacht zu Sonntag zu und stahl einem 31-Jährigen das Handy aus der Hosentasche. Den starken Besucherandrang bei der Adventsausstellung eines Gartencenters an der Karl-Schurz-Straße nutzte ein Dieb, um einer Kundin das Portmonee aus der Handtasche zu stehlen. Erst an der Kasse bemerkte das Opfer den geöffneten Reisverschluss ihrer Handtasche. Vom Diebstahl hatte sie nicht bemerkt.

Die Polizei warnt wiederholt vor Taschendieben und macht auf die Präventionskampagne "Augen auf und Tasche zu!" aufmerksam. Informationen und Tipps zum Thema Taschendiebstahl finden Sie im Internet: www.paderborn.polizei.nrw.de

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: