Polizei Paderborn

POL-PB: Reh ausgewichen und im Graben gelandet

Lichtenau-Holtheim (ots) - (mb) Schwere Verletzungen erlitt am Mittwochmorgen ein Autofahrer, nachdem er einem Reh ausgewichen und verunglückte.

Gegen 07.15 Uhr fuhr ein 18-jähriger Mazdafahrer von Holtheim kommend auf der K24 in Richtung B68. Als er ein Reh auf der Straße stehen sah, wich er nach rechts aus und verlor die Kontrolle über das Fahrzeug. Der Mazda prallte im Graben gegen die Feldkante und blieb stark beschädigt liegen. Die Feuerwehr musste den schwer verletzten und eingeklemmten Fahrer mit Rettungsgeräten aus dem Auto befreien. Mit einem Rettungswagen kam der junge Fahrer ins Krankenhaus.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: