Polizei Paderborn

POL-PB: Mehr als 100 km/h zu schnell

POL-PB: Mehr als 100 km/h zu schnell
Brems dich - rette Leben!

Paderborn (ots) - (mb) Auf der Münsterstraße ist am Dienstag ein Autofahrer mit 172 Stundenkilometer bei erlaubten 70 von der Polizei gestoppt worden. Der Ford Focus- Fahrer war einer von elf Rasern, die zwischen 11.30 Uhr und 13.00 Uhr auf der Münsterstraße zwischen Heinz-Nixdorf-Ring und Residenzstraße aufgefallen sind. Die Polizei hatte die Strecke mit einem Lasergerät überwacht und die Fahrer gestoppt. Den Fordfahrer erwartet jetzt ein Bußgeld von 600 Euro plus Gebühren, vier Punkte und drei Monate Fahrverbot. Angesichts eines solch groben Verkehrsdelikts wird der Sinn des Slogans "Geschwindigkeit ist Killer Nr.1" besonders deutlich. Über ein Viertel aller Verkehrsunfällen mit Personenschäden im Kreis Paderborn ist auf überhöhte oder unangepasste Geschwindigkeit zurückzuführen. Damit ist Geschwindigkeit immer noch die häufigste Ursache von schwersten Verkehrsunfällen bei denen Menschen verletzt oder getötet werden.

Foto: Brems dich - rette Leben!

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: