Polizei Paderborn

POL-PB: Zeugen helfen bei Festnahme eines Schuhdiebes

Paderborn (ots) - (ro) Aufmerksame Zeugen haben der Polizei am Donnerstagmittag bei der Festnahme eines Ladendiebes geholfen.

Gegen 13.30 Uhr teilten Zeugen der Polizei mit, dass sie eine männliche Person beobachtet hatten, die im Bereich Detmolder Straße/ Cheruskerstraße offensichtlich Diebesgut versteckt hatte. Den eingesetzten Polizeibeamten händigten die Zeugen drei Paar Sportschuhe aus, welche der Verdächtige dort deponiert hatte. Während die Beamten mit den Zeugen sprachen, sahen diese den Mann auf der Detmolder Straße. Er verschwand in einer Garage. Als ein Polizeibeamter in Zivil sich dort umschauen wollte, kam ihm der Tatverdächtige mit einer Plastiktüte in der Hand entgegen. Der Beamte sprach den Mann an und gab sich als Polizeibeamter zu erkennen. Daraufhin flüchtete der mutmaßliche Dieb sofort in Richtung Cheruskerstraße. Der Polizist lief hinterher, konnte ihm aber lediglich von hinten die Jacke entreißen. Diese Verfolgungsjagd hatte ein unbekannter Radfahrer beobachtet und stellte dem Zivilfahnder sofort sein Fahrrad zur Verfügung, was der Beamte dankend annahm. Durch das unerwartete Hilfsmittel konnte er dem Flüchtenden schneller folgen und ihn schließlich hinter einem Müllcontainer stellen, den der mutmaßliche Dieb als Versteck genutzt hatte. In der Plastiktüte befanden sich zwei weitere Paar Sportschuhe. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 28-jährigen Mann aus Hövelhof, der bereits wegen gleichgelagerter Delikte aufgefallen war. Die Schuhe stammten aus zwei Schuhgeschäften an der Detmolder Straße. Natürlich wurde das Fahrrad dem freundlichen Helfer anschließend wieder ausgehändigt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen musste der Tatverdächtige wieder entlassen werden. Knapp zwei Stunden später wurde Beamten der BOSS-Wache ein Ladendiebstahl in einer Parfümerie am Rathausplatz gemeldet. Eine männliche Person hatte eine Packung Parfüm aus dem Regal genommen und das Geschäft, ohne zu bezahlen, sofort wieder verlassen. Dank der genauen Personenbeschreibung konnten die Mitarbeiter der BOSS-Wache den Tatverdächtigen identifizieren. Es handelte sich wieder um den 28-jährigen Hövelhofer, den jetzt zwei neue Strafverfahren erwarten.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: