Polizei Paderborn

POL-PB: Angetrunkener Autofahrer verursacht Unfall und wollte flüchten

Paderborn (ots) - (ro) Dank eines aufmerksamen Zeugen ist es am Donnerstagnachmittag gelungen, die versuchte Flucht eines angetrunkenen Autofahrers von der Unfallstelle zu verhindern. Gegen 15:45 Uhr befuhr eine 76-jährige Frau mit ihrem VW Fox den Schwabenweg in Richtung An der Talle. In Höhe eines Einkaufsmarktes ordnete sie sich an der Fahrbahnmitte ein, um auf den Parkplatz des Geschäftes abzubiegen. Als sie anfuhr kam es zum Zusammenstoß mit dem Opel eines 45-Jährigen, der verbotswidrig links an dem wartendem VW vorbeifahren wollte. Der Opelfahrer kümmerte sich nicht um den angerichteten Schaden und fuhr ohne anzuhalten weiter. Ein Zeuge, der sich in diesem Moment auf dem Parkplatz aufhielt, hatte den Knall gehört und gesehen, dass sich der VW von der Unfallstelle entfernte. Er lief dem Auto nach und konnte den Fahrer, der kurz hinter der Unfallstelle verkehrsbedingt halten musste, durch die geöffnete Fensterscheibe ansprechen. Danach kehrte der VW-Fahrer mit seinem Fahrzeug zur Unfallstelle zurück. Die aufnehmenden Polizeibeamten stellten fest, dass der Mann deutlich unter Alkoholeinwirkung stand und nahmen ihn mit zur Blutprobe. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Der entstandene Sachschaden betrug etwa 5.000 Euro

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: