Polizei Paderborn

POL-PB: Radfahrer beim Rechtsabbiegen übersehen - Zwei Unfälle, zwei Verletzte

Paderborn (ots) - (mb) Bei zwei Verkehrsunfällen mit gleichem Unfallhergang sind am Mittwoch zwei Radfahrer binnen fünf Minuten teils schwer verletzt worden.

Der erste Unfall ereignete sich gegen 13.25 Uhr auf dem Fürstenweg. Eine 19-jährige Seatfahrerin fuhr von der Neuhäuser Straße kommend stadtauswärts. Vor der Paderbrücke bog sie nach rechts auf den Parkplatz ab und übersah dabei einen Radfahrer, der auf dem Radweg in gleiche Richtung fuhr. Der 22-Jährige kollidierte mit dem Auto und stürzte über die Motorhaube. Er trug einen Fahrradhelm und zog sich leichte Verletzungen zu. Mit einem Rettungswagen wurde der Mann zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Gegen 13.30 Uhr radelte ein 39-Jähriger auf dem Radweg an der Bielefelder Straße in Richtung Schlosskreuzung. Kurz vor der Einmündung Hermann-Löns-Straße bog unmittelbar vor ihm ein parallel fahrender Mercedesfahrer (49) nach rechts auf ein Grundstück ab. Der Radler versuchte die Kollision zu verhindern und stürzte bei dem Bremsmanöver. Mit seinem ungeschützten Kopf prallte er gegen die Beifahrertür des Mercedes und verletzte sich schwer. Der Rettungsdienst brachte den Verletzten ins Krankenhaus.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222
Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: