Polizei Paderborn

POL-PB: Hoher Sachschaden bei Auffahrunfall mit zwei Sattelzügen

Delbrück (ots) - (mb) Bei einem Auffahrunfall zweier Sattelzüge auf der B64 sind am Freitagvormittag rund 100.000 Euro Sachschaden entstanden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Gegen 11.00 Uhr fuhr ein 50-jähriger Sattelzugfahrer einer Spedition aus Bad Salzuflen auf der Bundesstraße in Richtung Paderborn. In Höhe der Anschlussstelle Westenholzer Straße musste er bei rot vor der Ampel anhalten. Der hinter ihm mit einem anderen Sattelzug der gleichen Spedition fahrende Lkw-Fahrer (66) bemerkte das Bremsmanöver zu spät. Er versuchte noch auszuweichen, prallte aber seitlich gegen das Heck des Aufliegers. An der Zugmaschine des 66-Jährigen entstand hoher Sachsschaden. Der Auflieger des vorderen Sattelzuges wurde schwer beschädigt. Die Polizei leitete den Verkehr an der Unfallstelle vorbei.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: