Polizei Paderborn

POL-PB: Landrat Manfred Müller begrüßt Polizeidirektor Michael Müller

Polizeidirektor Michael Müller in der Mitte seiner neuen Vorgesetzten, Behördenleiter Landrat Manfred Müller (r.) und Leitender Polizeidirektor Andreas Krummrey (l.)

Kreis Paderborn (ots) - (mb) Das Führungsteam der Kreispolizeibehörde hat Verstärkung bekommen. Seit Anfang Februar leitet Polizeidirektor Michael Müller (57) die Direktion Gefahrenabwehr/ Einsatz (GE). Behördenleiter Landrat Manfred Müller hieß mit seinem Namensvetter einen in der Behörde nicht unbekannten Polizeibeamten herzlich willkommen. Ende der 90er Jahre war "Mike" Müller Chef der Polizeiinspektion in Schloß Neuhaus.

Neu sind die Aufgaben für den gestandenen Polizeidirektor nicht. Zwei Jahre hatte er vor seiner Versetzung an die Pader die Direktion Gefahrenabwehr/ Einsatz im Polizeipräsidium Hamm geleitet. Davor dozierte Michael Müller sechs Jahre an der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster-Hiltrup über Grundlagen polizeilicher Einsatzlehre und Zeitlagen. Ein Schwerpunkt seiner Forschungen lag in der Analyse der Auswirkungen von Gewalt bei Sportveranstaltungen, insbesondere beim Fußball. Im Bundesligastandort Paderborn wird Müller in Zukunft federführend bei der Planung und Durchführung der Fußballeinsätze sein.

Der heutige Polizeidirektor war 1975 in den Polizeidienst eingetreten. Er startete damals als Direkteinsteiger im gehobenen Dienst bei der Kripo im Polizeipräsidium Dortmund und wechselte als junger Kriminalkommissar Ende 1978 zum mobilen Einsatzkommando der Polizei Essen. Nach sechs Jahren kehrte Müller nach Dortmund zurück, ermittelte in einem örtlichen Kriminalkommissariat und später beim Staatsschutz sowie im Bereich der Wirtschaftskriminalität. Die Ausbildung zum höheren Polizeidienst begann der Kriminalbeamte 1995 in Neuss. An der Polizeiführungsakademie in Münster-Hiltrup bestand er 1997 die Fachprüfungen und wurde zum Polizeirat befördert. Seine erste Verwendung im höheren Dienst führte Müller nach Paderborn. Zwei Jahre leitete er die damalige Polizeiinspektion Schloß Neuhaus. 1999 wechselte er zum Institut für Aus- und Fortbildung der Polizei nach Selm-Bork und war am Aufbau und der Durchführung der Führungsfortbildung beteiligt. Als Leiter des Abteilungsstabes der Polizei im Hochsauerlandkreis arbeitete Müller ab 2004 für zwei Jahre in Meschede. 2006 begann die Forschungsarbeit an der Deutschen Hochschule der Polizei.

Michael Müller wurde in Bochum geboren und lebte lange Zeit in Dortmund. Seit 1996 wohnt der Polizeidirektor im Kreis Soest. Er ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder. Als Leiter der Paderborner Direktion GE löst Müller Polizeidirektor Jürgen Siebel ab, der dieses Amt bis Ende September 2013 ausübte. Siebel wechselte nach über sechs Jahren Dienstzeit in Paderborn zum Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste (LZPD) in Duisburg.

Foto: Polizeidirektor Michael Müller in der Mitte seiner neuen Vorgesetzten, Behördenleiter Landrat Manfred Müller (r.) und Leitender Polizeidirektor Andreas Krummrey (l.)

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: