Polizei Paderborn

POL-PB: Fahrlehrerin bei Auffahrunfall leicht verletzt

Paderborn (ots) - (uk) Bei einem Auffahrunfall am Dienstagmittag in Paderborn ist eine Fahrlehrerin leicht verletzt worden. Die 47-jährige Fahrlehrerin hatte gegen 13.55 Uhr zusammen mit ihrem Fahrschüler (17) die Bahnhofstraße stadtauswärts befahren. Bei Annäherung an die Kreuzung Frankfurter Weg/Heinz-Nixdorf-Ring wechselte das Licht der Ampel von grün auf gelb, worauf der Fahrschüler den Fahrschul-BMW bis zum Stillstand abbremste. Dies wurde offenbar von einer nachfolgenden Autofahrerin (50) zu spät erkannt. Sie prallte mit ihrem VW Passat auf das Heck des BMW. Bei der Kollision zog sich die Fahrlehrerin leichte Verletzungen im Nacken zu. Sie wollte sich nach der Unfallaufnahme selbständig in ärztliche Behandlung begeben. Der Passat wurde so stark beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: