Polizei Paderborn

POL-PB: Rollerfahrer bei Unfällen verletzt

Paderborn (ots) - (uk) Bei zwei Unfällen am Donnerstag sind in Paderborn zwei Rollerfahrer zum Teil schwer verletzt worden. Gegen 07.50 Uhr hatte ein 66-jähriger Rollerfahrer die Hathumarstraße in Richtung Mühlenstraße befahren. Nach Angaben einer Zeugin sei der Zweiradfahrer mit normaler Geschwindigkeit unterwegs gewesen, als er in Höhe von mehreren Eisenpollern, die in Höhe eines Geldinstituts die Fahrbahn vom Gehweg abtrennen, plötzlich ohne Einwirkung Dritter nach rechts von seinem Fahrstreifen abkam und gegen einen der dortigen Poller prallte. Der Rentner stürzte zu Boden und zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus gebracht. Leicht verletzt wurde dagegen ein Rollerfahrer, der am Vormittag in der Stadtheide bei einem Bremsmanöver stürzte. Der 46-jährige Zweiradfahrer hatte gegen 11.20 Uhr den Bayernweg aus Richtung Brandenburger Weg befahren, als eine 35-jährige Autofahrerin aus dem Pommerweg kommend nach rechts auf den Bayernweg abbog und dabei die Vorfahrt des von links kommenden Rollerfahrers missachtete. Um einen Zusammenstoß mit dem Ford zu verhindern bremste der Rollerfahrer sein Fahrzeug so stark ab, dass er ins Schlingern geriet und auf die Fahrbahn stürzte, ohne mit dem Auto zusammenstoßen. Der Rollerfahrer klagte anschließend über Schmerzen an beiden Händen und in einem Arm und an einem Knie. Er wollte sich selbständig in ärztliche Behandlung begeben.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: