Polizei Paderborn

POL-PB: Autofahrer stößt mit Fußgängerin zusammen und flüchtet

Paderborn (ots) - (uk) Nach einem Zusammenstoß mit einer Fußgängerin am Mittwochmorgen in Schloß Neuhaus ist der Autofahrer anschließend weitergefahren, ohne sich um die verletzte Frau zu kümmern. Die 23-jährige Frau war gegen 07.20 Uhr auf dem linken Gehweg entlang des Schatenweges in Richtung Bielefelder Straße unterwegs. Beim Überqueren des Josef-Temme-Weges wurde sie plötzlich von einem Auto angefahren, dass sie nach eigenen Angaben vor dem Betreten der Fahrbahn nicht gesehen hatte. Bei dem beteiligten Auto soll es sich um einen älteren dunklen Kombi, kantiges Modell, handeln. Nach dem Zusammenprall mit der Fußgängerin hatte der Fahrer zunächst durch das geöffnete Fenster nachgefragt, ob er einen Arzt rufen solle. Als dies von der Frau verneint wurde und sie dem Autofahrer zurief die Polizei anzurufen, fuhr dieser in Richtung Hatzfelder Straße weiter, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Der Fahrer ist etwa 50 Jahre alt. Er trug eine Brille und hat hellgraue Haare. Die Frau ging zur Polizeiwache in Schloß Neuhaus, um einen Anzeige zu erstatten und begab sich anschließend in ärztliche Behandlung. Im Krankenhaus wurde festgestellt, dass sie so schwere Verletzungen an den Beinen erlitten hatte, dass sie stationär behandelt werden muss. Zeugen, die Angaben zu dem gesuchten Auto oder dem beteiligten Autofahrer machen können, werden gebeten unter der Telefonnummer 05251-3060 mit der Polizei Kontakt aufzunehmen.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: