Polizei Warendorf

POL-WAF: Sassenberg-Füchorf - falsche Anschuldigungen führen zu eigener Blutprobe

Warendorf (ots) - Ein 40-jähriger, in Polen geborener, Beckumer und ein 68-jähriger Glandorfer hatten sich am 15.07.2016, zwischen 19:00 und 19:10 Uhr beim Befahren der B 475 zwischen Glandorf und Sassenberg diverse Scharmützel geliefert. Auf der Waterstroate in Sassenberg-Füchtorf hielten beide an und "sprachen sich aus". Anschließend rief der Beckumer die Polizei an und gab an, der Glandorfer hätte unter Alkoholeinfluss den Mercedes Sprinter gefahren. Die hinzugerufenen Beamten der Polizeiwache Warendorf überprüften die Anschuldigungen. Dabei stellten sie fest, dass der 40-jährige Beckumer unter Alkoholeinfluss den Audi geführt hatte und nicht - wie von ihm behauptet - der Glandorfer. Dem Beckumer wurden zwei Blutproben entnommen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren unter Alkoholeinfluss.

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Warendorf

Das könnte Sie auch interessieren: