Polizei Warendorf

POL-WAF: Ahlen. Fahrzeug vorsätzlich in Brand gesetzt Ergänzung zur Pressemitteilung vom 29.6.2016, 11.54 Uhr

Warendorf (ots) - Bei der weiteren Untersuchung des sichergestellten Autos ergaben sich konkrete Hinweise, dass der Audi vorsätzlich in Brand gesetzt wurde. Ein Zeitungszusteller hatte gegen 3.20 Uhr die Polizei über das brennende Auto auf Ostbredenstraße in Ahlen informiert. Der Pkw brannte trotz der Löscharbeiten der Feuerwehr Ahlen komplett aus. Der Sachschaden beträgt rund 20.000 Euro.

Ein Zusammenhang zwischen dieser Brandstiftung und dem Brand eines Pkws am 28.6.2016 auf der Sachsenstraße in Ahlen schließen die Ermittler zur Zeit aus.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu der Brandstiftung machen können oder verdächtige Personen in dem Bereich beobachtet haben. Hinweise bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Warendorf

Das könnte Sie auch interessieren: