Polizei Warendorf

POL-WAF: Ahlen. Nach Bombendrohung größerer Polizeieinsatz

Warendorf (ots) - Nach einer Bombendrohung am Montag, 27.6.2016 kam es gegen 14.15 Uhr zu einem größeren Polizeieinsatz auf der Zeppelinstraße in Ahlen. Ein unbekannter Anrufer forderte von einer paritätischen Organisation die Zahlung eines vierstelligen Bargeldbetrags. Sollte die Forderung nicht erfüllt werden, würde auf dem Parkplatz eine Bombe explodieren.

Die Polizei forderte die Mitarbeiter der Einrichtung auf, das Gebäude zu verlassen und sperrte den Bereich großräumig ab. Zur Absuche des Parkplatzes wurden zwei Sprengstoffspürhunde hinzugezogen. Bei der Suche fanden die Diensthunde, Nitro und Nika, sowie die Einsatzkräfte keine Bombe oder andere explosive Mittel. Hinweise zu dem Täter oder seiner Motivation liegen bislang nicht vor.

Heute Vormittag erstattete eine Mitarbeiterin der Organisation bei der Polizei Anzeige. Sie erhielt am Sonntag mehrere beleidigende und belästigende Anrufe sowie Nachrichten. Diese stehen teilweise im Bezug zu ihrer beruflichen Tätigkeit. Ob ein Zusammenhang zwischen den Anrufen und der Bombendrohung besteht ist noch unklar.

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Warendorf

Das könnte Sie auch interessieren: