Polizei Warendorf

POL-WAF: Warendorf. Von der Schulbank auf die Straße

Warendorf (ots) - Theorie und Praxis verzahnen lautete die Devise einer internen Schulung zum Thema Drogen im Straßenverkehr der Polizei in Warendorf am Donnerstag, 16.6.2016. Zunächst erhielten die Polizistinnen und Polizisten vertiefende Informationen zur Rechtslage, den verschiedenen Rauschmitteln und den Möglichkeiten den Konsum zu erkennen. Anschließend richteten die Einsatzkräfte eine Kontrollstelle auf der Andreasstraße ein, wo sie das Gelernte in die Praxis umsetzten.

Bei zwei der kontrollierten Verkehrsteilnehmer erhärtete sich der Verdacht, dass sie unter Drogeneinfluss Auto fuhren. Ein 19-jähriger Warendorfer gab zu, dass er am Vortag Cannabis zu sich genommen hatte. Bei einem 20-jährigen Versmolder führte ein Drogenvortest zu einem positiven Ergebnis. Beiden jungen Männern wurden auf der Polizeiwache Blutproben entnommen. Bei dem Versmolder fand die Polizei noch zwei Joints, die sich sicherstellte und leitete ein Strafverfahren ein. Dazu müssen beide Heranwachsenden mit einem Bußgeld von 500 Euro und zwei Punkten rechnen.

Darüber hinaus stellten die Einsatzkräfte weitere Verkehrsverstöße fest, für die Verwarn- und Bußgelder fällig waren.

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Warendorf

Das könnte Sie auch interessieren: