Polizei Warendorf

POL-WAF: Ostbevern. Drei Verletzte bei Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 51

Warendorf (ots) - Eine Schwerverletzte, zwei Leichtverletzte und ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 3.000,- Euro, sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitag, 29.05.2015, gegen 19:05 Uhr, auf der Bundesstraße 51 im Bereich Ostbevern ereignete.

Eine 18-jährige PKW-Fahrerin aus Bad Rothenfelde befuhr die Bundesstraße 51 von Glandorf in Richtung Ostbevern. Etwa 4 Kilometer vor der Ortschaft Ostbevern kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet auf den dortigen Grünstreifen. Die 18-Jährige verlor die Kontrolle über das Fahrzeug. Der PKW überschlug sich anschließend und kam im angrenzenden Straßengraben zum Stillstand.

Die 18-Jährige und zwei weitere Mitfahrer im Alter von 16 und 17 Jahren konnten selbstständig das Fahrzeug verlassen. Bei dem Unfall wurde die 18-Jährige schwer und die beiden Mitfahrer leicht verletzt.

Die Verletzen wurden an der Unfallstelle durch Rettungskräfte erstversorgt. Die 18-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Die beiden Leichtverletzen wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gefahren. Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 3.000,- Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Warendorf

Das könnte Sie auch interessieren: