Polizei Warendorf

POL-WAF: Ahlen. Ahlener Onlinebetrügerin überführt

Warendorf (ots) - Aktuell schloss das Kriminalkommissariat Süd die Ermittlungen gegen eine 21-Jährige ab, die in ihrer Vernehmung zahlreiche Onlinebetrügereien gestand. Die Ahlenerin bestellte über mehrere Monate 45 Mal verschiedene Waren bei einem Internetversandhandel, ohne diese zu bezahlen. Die 21-Jährige benutzte für die Bestellungen Phantasienamen und gelangte so in den Besitz von Kleidung, Schuhen, Schmuck und Uhren im Wert von etwa 9.000 Euro. Die Pakete ließ sie sich an ihre Ahlener Wohnanschrift schicken, so dass der Betrug aufflog. Der Händler stellte den Versand nach über 30 Lieferungen ein und erstattete Anzeige. Bei der per Beschluss zulässigen Durchsuchung der Wohnung fand die Polizei jedoch nur noch wenige der übersandten Gegenstände, die sie sicherstellte. Über den Verbleib der restlichen Waren machte die Ahlenerin nur unzureichende Angaben. Die 21-jährige wird sich nun für ihre Taten, die sie selbst als absolute Dummheit bezeichnete, vor der Justiz verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Warendorf

Das könnte Sie auch interessieren: