Polizei Warendorf

POL-WAF: Kreis Warendorf. Jugendliche während des Schwerpunkteinsatzes auf frischer Tat erwischt

Warendorf (ots) - Während des Schwerpunkteinsatzes am Mittwoch, 2. April 2014, wurden zwei Jugendliche auf frischer Tat in einem Drogeriemarkt in Oelde, Lange Straße erwischt. Eine 15-jährige rumänische Jugendliche, die in Wuppertal wohnhaft ist, wollte Getränke kaufen und bezahlte mit einem 100 Euroschein. Nachdem sie ihr Wechselgeld erhalten hatte, gab sie an, den Kauf rückgängig machen zu wollen und gab der Kassiererin einen Teil des Wechselgelds zurück. Da sie in betrügerischer Absicht handelte, schritten die Zivilkräfte ein, die den Jugendlichen gefolgt waren. Sie nahmen die 15-Jährige mit zur Wache. Ebenso ihre 17-jährige Begleiterin, die zuvor noch einen in eine Tasche eingesteckten Gegenstand in ein Warenregal zurückstellen wollte und dabei beobachtet wurde. Von der 17-jährigen nahm die Polizei Fingerabdrücke und fertigte Lichtbilder. Im Anschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden beide Mädchen entlassen.

Rund 200 kontrollierte Personen und 300 kontrollierte Fahrzeuge sind das Fazit der Schwerpunkteinsatzes am 2. April 2014 für den Bereich der Kreispolizeibehörde Warendorf. Während der Kontrollen stellten die Einsatzkräfte der Polizei in Raestrup eine Person fest, die ohne gültigen Führerschein ein Fahrzeug fuhr. An anderer Stelle, in Beckum, überprüfte die Polizei einen Mann, der sein Auto unter Rauschgifteinfluss führte. Dem Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen. Bei einer Personenkontrolle in Ahlen stellten Zivilfahnder bei einem Mann eine geringe Menge Heroin, Marihuana, zwei Handys und Bargeld sicher. Die Polizei leitete gegen ihn ein Ermittlungsverfahren ein.

Durch die Kontrollen konnten Erkenntnisse gewonnen werden. Nun gilt es diese bezirks- und landesweit abzugleichen und so die Reise- sowie Transportwege mobiler Tätergruppen nachzuhalten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Warendorf

Das könnte Sie auch interessieren: