Polizei Warendorf

POL-WAF: Warendorf. Betrüger im Kreis unterwegs

Warendorf (ots) - Heute und in den vergangenen Tagen hielten sich Betrüger auf den Straßen im Kreis und in Autobahnnähe auf, um Benzin gegen Schmuck zu tauschen. Aufmerksame Bürgerinnen und Bürger informierten die Polizei über die verdächtigen Personen. In allen Fällen forderten Personen andere Verkehrsteilnehmer zum Halten auf und baten um Kraftstoff, da sie mangels Treibstoff liegen geblieben seien. Im Gegenzug boten sie den Hilfsbereiten Goldschmuck an. Nach polizeilichen Erfahrungen handelt es sich bei diesem Goldschmuck häufig um minderwertigen Modeschmuck mit gefälschtem Feingehaltsstempel.

Generell gilt: Seien Sie vorsichtig, wenn Ihnen auffällig günstige wertvolle Waren auf der Straße verkauft oder zum Tausch angeboten werden. Gold und Silber sollte nur bei vertrauenswürdigen Geschäftspartnern gekauft werden. Die Autobahnen und Landstraßen sind kein seriöser Ort für derartige Käufe oder Tauschgeschäfte. Ein gesundes Maß an Skepsis ist immer geboten. Sollten Ihnen wertvolle Waren, wie Schmuck, auf der Straße angeboten werden, informieren Sie sofort die Polizei über den Notruf 110 und notieren Sie sich das Kennzeichen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Warendorf

Das könnte Sie auch interessieren: