Polizei Warendorf

POL-WAF: Ahlen/Ennigerloh. Überfälle auf zwei Tankstellen und Spielhalle aufgeklärt

Warendorf (ots) - Im Rahmen der Ermittlungen nach Raubüberfällen auf Tankstellen und Spielhallen hat die Kriminalpolizei Hamm acht Tatverdächtige einer Raubserie ermittelt. Davon gingen zwei 20jährige und ein 19jähriger in Untersuchungshaft. Von Dezember bis Mitte Februar hatten die jungen Männer in wechselnder Tatbeteiligung in mehreren Städten Tankstellen und Spielhallen überfallen. Angestellte wurden dabei unter anderem mit einem Elektroschocker und einer Schusswaffe bedroht. Bis auf einen 18jährigen aus Werne kommen die Festgenommenen im Alter von 17 bis 20 Jahren aus Hamm. In ihrer Heimatstadt waren sie jedoch nicht aktiv. Sie begingen ihre Taten in Möhnesee-Körbecke, Werl, Menden, Lüdiunghausen, Waltrop, Castrop-Rauxel, Schwelm und im Kreis Unna. Im Kreis Warendorf zeichnen sie sich für die Raubüberfälle auf die Raiffeisen-Tankstelle in Ennigerloh am 13.12.2013, auf die ARAL-Tankstelle auf der Hammer Straße in Ahlen am 08.01.2014 und auf die Spielhalle auf der Südstraße in Ahlen am 03.02.2014 verantwortlich. Die Kriminalpolizei kam ihnen auf die Spur, als sie bei einem Verdächtigen Kleidung fanden, die bei den Taten getragen worden war. Anschließend konnten sie die Mittäter ermitteln. Die Ermittlungen zu weiteren Überfällen dauern noch an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Warendorf

Das könnte Sie auch interessieren: