Polizei Warendorf

POL-WAF: Ennigerloh-Westkirchen. Verkehrsunfall mit Sachschaden - Benutzung des Mobiltelefons als Navigationsgerät

Warendorf (ots) - Am Donnerstag, 6. Februar 2014, um 10.05 Uhr, kam es in Ennigerloh-Westkirchen auf der B 475 zu einem Verkehrsunfall. Eine 23 Jahre alte Ennigerloherin befuhr mit ihrem Pkw Citroen aus Ennigerloh kommend in Richtung Westkirchen. In Höhe der Einmündung Rigge beabsichtigte sie rechts abzubiegen. Der Pkw kam ins Rutschen und im angrenzenden Graben zum Stehen. Die junge Frau blieb unverletzt und es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 3000 Euro. Als Unfallursache könnte das Benutzen des Smartphones als Navigationshilfe in Betracht kommen. Dies untermauern Zeugenaussagen an der Unfallstelle. Neben dem entstandenen Sachschaden an ihrem Pkw wird auf die Ennigerloherin ein Bußgeldverfahren zu kommen. Durch das Benutzen eines Mobiltelefons oder Smartphones als Führer eines Kraftfahrzeuges gefährdet man nicht nur seine eigene, sondern auch die Gesundheit von anderen Verkehrsteilnehmern. Bereits der kurze Blick auf das Display, das schnelle Schreiben und Schicken einer sms oder E-Mail kann zu schweren Verkehrsunfällen mit Verletzten oder gar Toten führen. Am Steuer ist das Handy in der Hand tabu! Die Straßenverkehrsordnung sieht für das ordnungswidrige Benutzen eines Mobiltelefons im Straßenverkehr ein Bußgeld in Höhe von 40 Euro. Beim Kraftfahrtbundesamt in Flensburg wird ein Punkt eingetragen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Warendorf

Das könnte Sie auch interessieren: