Polizei Warendorf

POL-WAF: Warendorf. Kreispolizeibehörde Warendorf übernimmt wieder die Ermittlungen in Sachen Freiheitsmelder

Warendorf (ots) - Die Bearbeitung des Strafverfahrens der Sachbeschädigung durch einen sogenannten Freiheitsmelder, die sich zwischen dem 7. und 9. Dezember 2013 in Warendorf, Mühlenstraße ereignete, wechselt wieder zur Kreispolizeibehörde Warendorf. Anhaltspunkte für das Vorliegen eines Staatsschutzdeliktes haben die bisherigen Ermittlungen nicht ergeben. Die weiteren Ermittlungen werden vom Kriminalkommissriat Nord in Warendorf übernommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Warendorf

Das könnte Sie auch interessieren: