Polizei Warendorf

POL-WAF: Warendorf. Kreis Warendorf. Polizei warnt vor Trickdiebstählen

Warendorf (ots) - Immer wieder kommt es im Kreis Warendorf zu Trickdiebstählen, bei denen die Bittsteller Sammlungen für Behinderte, Kinder oder Hilfsbedürftige vortäuschen. Die Opfer werden in ein Gespräch verwickelt, angefasst oder durch das Vorhalten eines Klemmbretts abgelenkt um ihnen Bargeld oder andere Gegenstände zu stehlen.

Am vergangenen Dienstag, 7.1.2014, waren Trickdiebe in Oelde, Zum Sundern, unterwegs. Ein Pärchen bat einen 61-jährigen Oelder um eine Spende und lenkten ihn ab. Dabei gelang es dem Diebespaar dem Mann Bargeld aus seinem Portemonnaie zu stehlen. Am Freitag, 10.1.2014, ließ eine 75-jährige Frau ein bislang unbekanntes Paar in ihre Wohnung in Telgte, Mönkediek. Auch hier baten die Täter um eine Spende. Während die Täterin die Frau ablenkte, stahl der Mann Bargeld aus der abgelegten Geldbörse.

Die Polizei rät daher: Prüfen Sie die Bitte nach Spenden genau. Im Zweifel sollte lieber nicht gespendet werden.

Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung!

Halten Sie ausreichend Abstand zu Bittstellern! Vermeiden Sie jeglichen Körperkontakt! Bitten Sie Passanten oder Nachbarn um Hilfe, wenn Sie sich bedrängt fühlen!

Bei verdächtigen Situationen oder Beobachtungen wählen Sie umgehend den Notruf der Polizei 110

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Warendorf

Das könnte Sie auch interessieren: