Polizeidirektion Itzehoe

POL-IZ: 161019.1 Wedel: Einzelheiten zum Fall Wedel

Wedel (ots) - Nach dem Fund einer weiblichen Leiche am Dienstagmittag in Wedel ist die Identität der toten Frau mittlerweile geklärt. Wie bereits seitens der Mordkommission angenommen, handelt es sich bei ihr um die Mutter der am vergangenen Sonntag tot aufgefundenen Kinder. Wie auch das Mädchen und der Junge ist die 37-Jährige einer Gewalttat zum Opfer gefallen.

Laut dem Obduktionsergebnis, das der Polizei seit gestern vorliegt, ist massive Gewalteinwirkung auf den Kopf und den Hals der Wedelerin ursächlich für ihren Tod gewesen. Zum jetzigen Zeitpunkt gehen die Ermittler davon aus, dass der 49-jährige Ehemann seine Partnerin im Zuge eines Streits vom 10. auf den 11. Oktober 2016 getötet und sie vermutlich Stunden später in einem Sack hinter dem Grundstückszaun vergraben hat. Am Samstagvormittag derselben Woche dürfte der Mann dann die Kinder in der Badewanne des eigenen Hauses ertränkt haben.

Das Motiv der grausamen Taten liegt möglicherweise in der Trennungsabsicht der 37-Jährigen.

Seitens der Mordkommission werden in der nächsten Zeit noch Anschlussermittlungen erfolgen.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010
Mobil: +49 (0) 171 337 53 56
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de
Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeidirektion Itzehoe

Das könnte Sie auch interessieren: