Polizeidirektion Itzehoe

POL-IZ: 160811.1 Segelyacht gerät bei stürmischer See vor Büsum in Seenot.

Büsum (ots) - Am Montag, den 08. August, geriet gegen Mittag eine mit einem Mann besetzte Segelyacht vor Büsum in Seenot. Der Skipper befand sich mit seiner Yacht im Fahrwasser zum Büsumer Hafen, als er vor lauter Erschöpfung die Orientierung verlor und mit seiner Yacht auf Grund lief. Dort wurde die Segelyacht durch die Wellen schwer beschädigt und manövrierunfähig. Die Besatzung eines vorbeifahrenden Fischkutters erkannte die Notsituation und alarmierte den in Büsum stationierten Seenotretter der DGzRS. Durch die Besatzung des Seenotretters "T. Storm" wurde die havarierte Yacht in den Hafen von Büsum geschleppt. Der Skipper der Yacht blieb dabei unverletzt. Die Wasserschutzpolizei in Husum leitet eine Seeunfallermittlung ein.

Stefan Hinrichs

Rückfragen bitte an:
Stefan Hinrichs
Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010
Mobil: +49 (0) 171 337 53 56
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Itzehoe

Das könnte Sie auch interessieren: