Polizeidirektion Itzehoe

POL-IZ: 160805.1 Wacken Open Air: Insgesamt ruhiger Festivalstart

Wacken (ots) - Wacken: Mit Iron Maiden erlebten die 75 000 Besucher des 27. WOA einen gelungenen Festivalstart. Obwohl das Gelände insgesamt sehr schlammig ist, waren die meisten Besucher guter Stimmung und verbreiteten das typische Wacken Feeling. Offenbar müssen sich allerdings einige erst wieder an den erhöhten Alkoholkonsum gewöhnen. Polizei und Rettungsdienst hatten mit etlichen alkoholbedingten Ausfallerscheinungen zu tun. Auch kleine Mengen Drogen waren im Spiel. Die Polizei konnte bei zwölf Besuchern Marihuana sicherstellen und musste entsprechende Anzeigen schreiben. Auch unter den letzten Anreisenden waren 6 Fahrer offensichtlich unter Einfluss von Drogen und mussten zur Blutprobe. 25 weitere Diebstähle aus Zelten und ein Raub wurden der Polizei gemeldet. Ein 39 jähriger Mann aus Timmaspe hatte sich auf dem Gelände alkoholbedingt verlaufen. Als er sich in der Nähe eines Duschcamps zum Urinieren hinstellte, wurde er plötzlich von drei Männern zu Boden gedrückt und durchsucht. Die drei stahlen 90 Euro aus seinem Portemonnaie und verschwanden unerkannt. Während die meisten - auch unter Alkoholeinfluss - friedlich feierten, gab es vereinzelt aggressivere Besucher. Eine stark angetrunkene 19 jährige Isländerin versuchte in der Nähe der Hauptbühne eine Security Kraft mit dem Fuß an den Kopf zu treten. Laut schreiend und um sich tretend musste sie von 4 Polizisten gefesselt und abtransportiert werden. Ihr wurde vom Veranstalter das Eintrittsband abgenommen und sie durfte die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen. Ein auf der Fahrbahn der Hauptstraße torkelnder 41 jähriger Mann aus Chemnitz wollte oder konnte den Anweisungen der Polizei ebenfalls nicht Folge leisten. Seiner Mitnahme in die Zelle nach Itzehoe widersetzte er sich und verletzte dabei eine Polizeibeamtin leicht. Mit 1,72 Promille Alkohol verbrachte er die Nacht im Itzehoer Polizeigewahrsam und muss mit Strafanzeigen wegen Körperverletzung und Widerstand rechnen.

Stefan Hinrichs

Rückfragen bitte an:
Stefan Hinrichs
Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010
Mobil: +49 (0) 171 337 53 56
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Itzehoe

Das könnte Sie auch interessieren: