Polizeidirektion Itzehoe

POL-IZ: 160725.4 - Hohenaspe - Behinderung des Rettungsdienstes

Hohenaspe (ots) - Am 24.07. gegen 03.15 Uhr wurde eine Streife in die Hauptstraße entsandt, da es dort zu einer Sachbeschädigung gekommen sei, bei der eine Person verletzt wurde. Vor Ort wurde hatte ein Gast versehentlich die Glasscheibe der dortigen Gaststätte beschädigt und sich dabei erhebliche Schnittverletzungen an der Hand zugezogen. Da er unter Alkoholeinfluss stand, wollte er sich zunächst nicht behandeln lassen. Erst Vater und Onkel konnten ihn davon überzeugen und begaben sich mit in den Rettungswagen. Als sie diesen wieder verlassen sollten, damit die Sanitäter die Wundversorgung vornehmen konnten, kam es hier zur Konfrontation zwischen Sanitätern und den beiden Familienangehörigen des Verletzten. Schließlich mussten sie aus dem Fahrzeug gedrückt werden. Nun werden weitere Ermittlungen den genauen Sachverhalt klären und die beiden Beschuldigten sich evtl. dann einem Verfahren wegen Behinderung von oder tätlicher Angriff auf Hilfeleistende der Feuerwehr, des Katastrophenschutzes oder eines Rettungsdienstes verantworten müssen.

Sachbearbeitung durch Polizei Schenefeld, Tel. 04892 / 89926-0

Hans-Werner Heise

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: 04821 / 602 2140
Mobil: 0160 / 91313940

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Itzehoe

Das könnte Sie auch interessieren: