POL-IZ: 160307.5 Itzehoe: Widerstand im Vollrausch

Itzehoe (ots) - Nicht zum ersten Mal verbrachte ein 31-Jähriger einige Stunden im Itzehoer Polizeigewahrsam. Hier lieferten ihn Beamte zu seinem eigenen Schutz am Samstagabend ein - dabei leistete er erheblichen Widerstand und beleidigte einen hinzugezogenen Richter.

Kurz vor 18.00 Uhr war eine Streife in der Ritterstraße eingesetzt, da dort zwei stark betrunkene Männer unterwegs sein sollten und auf die Straße zu torkeln drohten. Vor Ort eingetroffen, sahen sich die Beamten einem ihnen aus vorangegangenen Einsätzen bekannten Mann in Begleitung eines Kumpels gegenüber. Der 31-Jährige reagierte auf die polizeiliche Ansprache äußerst ungehalten, insbesondere, als die Beamten ihm die ihm nicht fremde Gewahrsamnahme ankündigten. Aufgrund seines Alkoholisierungsgrades - ein Atemalkoholtest ergab 3,06 Promille - war der aus dem Kreis Steinburg Stammende nicht mehr in der Lage, seinen Weg gefahrlos allein fortzusetzen. Der Beschuldigte wehrte sich gegen seine Mitnahme durch aktives Sperren und Schlagen, so dass die Polizisten ihm Handfesseln anlegten. Auf dem Revier musste er sich der Entnahme einer Blutprobe unterziehen. Den hinzugezogenen Richter, der ihm rechtliches Gehör gewähren wollte, beleidigte der Mann mehrfach, so dass er sich nun nicht nur wegen des Widerstandes und dem Vollrausch, sondern auch wegen der Beleidigung verantworten muss.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010
Mobil: +49 (0) 171 337 53 56
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Itzehoe

Das könnte Sie auch interessieren: