Polizeidirektion Itzehoe

POL-IZ: 160104.1 - Steinburg/Dithmarschen - Überblick über die Ereignisse zum Jahreswechsel vom 30.12.15 bis 03.01.16

Steinburg / Díthmarschen (ots) - In den Kreisen Steinburg und Dithmarschen kam es über den Jahreswechsel und das folgende Wochenende zu einigen Straftaten. Insgesamt kann aber vorweg gesagt werden, dass der Jahreswechsel in der Silvesternacht für die Einsatzkräfte relativ ruhig verlaufen ist. Allerdings wurde die Zeit der Abwesenheit von Haus und Wohnung von einigen Tätern dazu genutzt, Einbrüche zu begehen. Andere nutzten die Erlaubnis mit Knallkörpern zu hantieren auch dazu, ihrem Übermut freien Lauf zu lassen und Briefkästen aufzusprengen während andere Bürger ihre Meinungsverschiedenheiten lieber mit Gewalt austrugen. Insgesamt kam es in dem Zeitraum in beiden Kreisen zu 15 Körperverletzungsdelikten und 45 Sachbeschädigungen, hauptsächlich unter Nutzung von Knallkörpern, denn davon waren 29 gesprengte bzw. beschädigte Briefkästen und 4 andere Beschädigungen durch Knaller. Ebenso hatten es einige Täter auf Zigaretten und Bargeld abgesehen. Insgesamt neunmal vergriffen sie sich an Zigarettenautomaten. Entweder wurden diese aufgebrochen oder mittels sog. Polenböller gesprengt.

Im Bereich des POLIZEIREVIERS HEIDE waren in dem Zeitraum 6 Einbrüche zu verzeichnen. In Hemmingstedt in der Straße To Westen wurde an einem EFH versucht die Terrassentür aufzuhebeln. In der Waldschlösschenstraße in Heide wurde die Täter beim Einbruch in ein EFH vermutlich überrascht und flüchteten. Ebenfalls in Heide in der Stiftstraße konnten die Täter Bargeld bei einem Einbruch in ein EFH erbeuten. In Lohe-Rickelshof im Loher Weg drangen Unbekannte in ein EFH ein und gingen vermutlich leer aus. Auch vermutlich ohne Stehlgut verlief ein Einbruch in ein EFH in Nordermeldorf, Ünnern Diek 15.

Im Kreis Steinburg konnten für den Bereich des POLIZEIREVIERS ITZEHOE ebenso 6 Einbrüche verzeichnet werden. In der Wilhelmstraße in Itzehoe gelangten die Täter nach dem Aufhebeln der Terrassetür in das Haus und erbeuteten Schmuck. In der Straße Sandberg in Itzehoe öffneten sie ein Fenster eines Geschäftes und entwendeten Bekleidung. In dem Von-Stauffenberg-Weg in Itzehoe wurde an einem EFH ebenfalls die Terrassentür aufgehebelt. Hier vermutlich auch kein Stehlgut. Auch Kellinghusen blieb nicht verschont. In der Feldstraße schlugen sie eine Scheibe ein und zogen ohne Stehlgut wieder ab. In der Overndorfer Straße in Kellinghusen gelangten sie durch das Aufhebeln eines Fensters in ein Haus und entwendeten Bargeld. Und in Wrist im Eken versuchten Unbekannte eine Scheibe einzuwerfen um in das Haus zu gelangen. Dieses missglückte.

Etwas ruhiger war es da im Bereich des POLIZEIREVIERS BRUNSBÜTTEL. Hier kamen 3 Taten zur Anzeige. In Herzhorn im Mühlendeich wurde ein EFH angegangen. Hier hebelten die Täter ein Fenster auf und entwendeten schließlich Schmuck. In der Steinburger Straße in Süderau wurde ebenfalls ein Fenster geöffnet. Hier bleiben die Täter allerdings ohne Stehlgut. Und auch in Glückstadt Am Hafen bleiben die Täter erfolglos. Hier wurde eine Scheibe eingeschlagen und im Haus nach Stehlgut gesucht.

Für Rückfragen steht die Pressestelle der Polizeidirektion Itzehoe, Tel. 04821 / 602-2010 zur Verfügung.

Hans-Werner Heise

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: 04821 / 602 2140
Mobil: 0160 / 91313940
Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeidirektion Itzehoe

Das könnte Sie auch interessieren: