Polizeidirektion Itzehoe

POL-IZ: 141229.2-Rehm-Flede-Bargen: Umsicht verhinderte schweren Verkehrsunfall

Kreis Dithmarschen (ots) - Es ist wohl der Umsicht eines anderen Verkehrsteilnehmers (24/Heide) zu verdanken, dass ein unter Alkoholeinfluss stehender Pkw-Fahrer (75) aus dem Großraum Lunden am Dienstag vor Heilig Abend keinen schweren Verkehrsunfall verursachte.

Der junge Mann hatte kurz vor 21 Uhr auf der Landesstraße 156 (L156) bei Rehm-Flehde-Bargen die unsichere Fahrweise des Älteren beobachtet und gesehen, wie der 75-Jährige bei seiner Fahrt Richtung Heide komplett und für längere Zeit auf die Gegenfahrbahn geriet. Den herannahenden Gegenverkehr warnte er per Lichthupe und setzte zudem den Warnblinker.

Zum Ergebnis hatten die Maßnahmen des 24-Jährigen offenbar auch, dass der 75-Jährige sein Fahrzeug noch in der Straße Alte Bundesstraße stoppte. Nachdem er von Zeugen angesprochen worden war, lenkte er sein Auto, ein grauer Pkw Renault Clio, in die Dorfstraße und blieb dort stehen.

Die alarmierte Polizei testete den 75-Jährigen mit einem Atemalkoholgehalt von 1,51 Promille. Rechtliche Folgen: Blutprobenentnahme und Strafanzeige - die Polizei ermittelt wegen Trunkenheit im Verkehr und Gefährdung des Straßenverkehrs. In diesem Zusammenhang bittet der Ermittlungsbeamte die Autofahrer, die dem Fahrzeug des Rentners am 23. Dezember kurz vor 21 Uhr während ihrer Fahrt auf der L156 Richtung Lunden entgegen gekommen sind und das verkehrswidrige Verhalten des Beschuldigten und/oder die Lichthupen-Signale eines anderen Verkehrsteilnehmers wahrgenommen hatten, sich mit der Polizeistation Lunden unter der Telefonnummer 04882/1410 in Verbindung zu setzen.

Den Führerschein, des 75-Jährigen konnte die Polizei zunächst nicht sicherstellen, er führte das Dokument nicht mit sich. In diesem Zusammenhang teilte die Polizeistation Lunden jetzt mit: ""Der einsichtige Beschuldigte ließ den Führerschein noch am Heiligen Abend bei der Polizei abgeben."

Hermann Schwichtenberg

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 / 602 2010
Mobil: +49 (0) 171 337 53 56
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Itzehoe

Das könnte Sie auch interessieren: