Polizeidirektion Itzehoe

POL-IZ: 141226.2 Kreis Steinburg
Kreis Dithmarschen: Die Polizei verzeichnet eine insgesamt ruhige Einsatzlage über die Feiertage

Kreise Steinburg / Dithmarschen (ots) - Fast zeitgleich mit dem plötzlichen Ende der vom Himmel prasselnden Wassermengen zum Fest, stellte sich scheinbar auch bei der Bevölkerung in den Kreisen Steinburg und Dithmarschen eine friedvolle Weihnachtsstimmung ein. Das jedenfalls lässt sich bei einem Blick auf die polizeilichen Tätigkeiten in der Polizeidirektion Itzehoe vom 24. Dezember bis heute vermuten. Zwar waren hier und da Streitigkeiten zu schlichten und Gemüter zu beruhigen, die Zahl der aufzunehmenden Straftaten war jedoch im Vergleich zu normalen Wochentagen eher niedrig.

Kreis Steinburg: Für einen Münsterdorfer begannen die Festtage leider mit einer unschönen Feststellung. Zur Mittagszeit am Heiligabend bemerkte der Mann, dass Unbekannte versucht hatten, in sein leerstehendes Wohnhaus in der Schallenbergstraße einzubrechen. Letztmalig unversehrt vorgefunden hatte er das Objekt am 11. Dezember. Nun war ersichtlich, dass Einbrecher versucht hatten, ins Innere zu gelangen. Sie schafften es allerdings nur bis in den vom eigentlichen Wohnbereich abgetrennten Wintergaten. Der Schaden, den die Täter dabei anrichteten, dürfte sich auf rund 1.000 Euro belaufen. Kein schönes Geschenk zum Weihnachtsfest.

In einer Wohnung im Albert-Schweitzer-Ring in Itzehoe verlief die Feier unter dem Weihnachtsbaum weniger friedvoll und besinnlich. Kurz vor 22 Uhr rückte eine Streife dorthin aus, um Streitigkeiten, die schließlich in einer Kopfnuss gipfelten, zu schlichten. Beteiligt an der Auseinandersetzung waren Angehörige zweier Familien, Ursache des Disputs war ein als unpassend empfundenes Weihnachtsgeschenk gewesen. Den Einsatzkräften gelang es im Gespräch, die Parteien zu trennen und zu besänftigen und ein klärendes Gespräch für den nächsten Tag anzuregen. Eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung durch den 33-jährigen Itzehoer nahmen sie dennoch auf.

In der Itzehoer Feldschmiede wollte ein Unbekannter sich offensichtlich selbst ein Weihnachtsgeschenk verschaffen. Er brach vermutlich am 24. Dezember die Briefkästen in einem Hausflur auf und durchsuchte sie. Mindestens einen Brief öffnete der Täter - vermutlich in der Hoffnung, Bares darin zu finden. Ob er Sendungen mitgenommen hat, bleibt zu klären. Wenn ja, hat er darin hoffentlich nur herzliche Weihnachtsgrüße gefunden, die aber sicher nicht ihm als gemeinem Dieb galten.

Alles andere als Grund zur Freude hatte ein Bewohner der Dorfstraße in Krempermoor. An seinem Auto richtete ein unbekannter Täter in der Nacht zum 1. Weihnachtstag einen erheblichen Schaden an. Er benetzte den PKW mit Sprühkleber, zerkratzte ihn erheblich und ließ die Luft aus allen vier Reifen. Der entstandene Schaden dürfte sich auf etwa 4.500 Euro belaufen. Derzeitigen Erkenntnissen zufolge dürfte die Tatzeit gegen 02.00 Uhr gewesen sein. Wer Hinweise zu dem Sachbeschädiger geben kann, sollte sich mit der Polizei in Wellenkamp unter der Telefonnummer 04821/892107 in Verbindung setzen.

Kreis Dithmarschen: Bereits am Nachmittag des gestrigen Tages war ein junger Mann der Weihnachtsfeiern offenbar überdrüssig geworden und suchte sich anderweitig Beschäftigung - allerdings solche der nicht feinen Art. Bewaffnet mit einer Spraydose begab er sich gegen 15.30 Uhr unter eine Brücke im Fritz-Thiedemann-Ring und verunstaltete diese. Alarmiert durch einen Passanten gelang es einer Streife des Heider Reviers, den Farbschmierer noch auf frischer Tat festzunehmen. Die Spraydose des 19-jährigen Heiders stellten die Beamten sicher und fertigten gegen ihn eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

In der Nacht zu heute zog die Heider Polizei in Tellingstedt in der Hamburger Straße einen 17-jährigen Autofahrer aus dem Verkehr, der nicht nur mit drei platten Reifen unterwegs war, sondern auch unter Alkoholeinfluss stand. Er hatte während seiner Tour mehrere Unfälle verursacht, eine Fahrerlaubnis besaß er nicht. Damit handelte sich der junge Albersdorfer eine Anzeige wegen der Trunkenheit im Verkehr, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort ein.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010
Mobil: +49 (0) 171 337 53 56
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Itzehoe

Das könnte Sie auch interessieren: