Polizeidirektion Itzehoe

POL-IZ: 1412008.4 Itzehoe: Rollerfahrer kommt auf Umwegen in der JVA

Itzehoe (ots) - Samstagabend haben Beamte des Itzehoer Polizeireviers einen jungen Mann kontrolliert, der auf seinem Mofa ohne Helm und ohne Kennzeichen unterwegs gewesen war. Wie sich herausstellte, waren dies aber nicht die einzigen Verstöße, die ihm zur Last zu legen waren....

Gegen 21.30 Uhr zog ein Zweiradfahrer in der Gartenstraße die Aufmerksamkeit einer Polizeistreife auf sich, weil er ohne Helm auf einem Kleinkraftrad ohne Kennzeichen und mit auffällig lautem Auspuff unterwegs war. In der Liliencronstraße kontrollierten die Einsatzkräfte den Fahrer schließlich. Dabei kam Zutage, dass der Betroffene bereits in der Vergangenheit ohne Fahrerlaubnis aufgefallen war und die Polizei ihm schon damals aus gefahrenabwehrenden Gründen die Kennzeichen abmontiert hatte. Aber damit nicht genug, denn während des Gesprächs nahmen die Beamten Atemalkohol wahr. Ein darauf durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,55 Promille. Auch Drogen waren dem Hamburger nicht fremd. Ob er vor Fahrtantritt welche konsumiert hatte, war vor Ort nicht zu klären, zumindest aber trug er eine geringe Menge bei sich. Einen genauen Aufschluss über die Art und Menge berauschender Mittel im Blut wird die Untersuchung der später auf dem Revier entnommenen Blutprobe ergeben müssen

Nach Hause durfte der Beschuldigte jedoch auch nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen nicht. Gegen ihn lag noch ein offener Haftbefehl vor, der die Zahlung von 70 Euro oder fünf Tage Erzwingungshaft bedeutete. Mangels Geld entschied der 25-Jährige sich für Variante zwei und kam nach einem kurzen Aufenthalt zur Ausnüchterung im Polizeigewahrsam direkt in die Justizvollzugsanstalt. Im aktuellen Fall wird sich der Hamburger unter anderem wegen der Trunkenheit im Verkehr, wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010
Mobil: +49 (0) 171 337 53 56
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Itzehoe

Das könnte Sie auch interessieren: