Polizeidirektion Itzehoe

POL-IZ: 140331.4 Brunsbüttel: Ladendieb leistet erheblichen Widerstand

Brunsbüttel (ots) - Samstagnachmittag ist es zu einem räuberischen Diebstahl in einem Elektronik-Fachmarkt in Brunsbüttel gekommen. Der Täter leistete bei seiner Festnahme erheblichen Widerstand. Ein Polizeibeamter und ein zu Hilfe geeilter Ladenkunde erlitten leichte Verletzungen.

Gegen 15.30 Uhr fuhr eine Streife des Polizeireviers Brunsbüttel in die Kaufhausstraße, da dort ein Warendieb festgehalten werden sollte. Als die Beamten vor Ort eintrafen, bemerkten sie auf einem Kundenparkplatz zunächst eine am Boden rangelnde Menschentraube. Diese löste sich dann umgehend auf und es stellte sich heraus, dass fünf Personen gemeinsam einen Ladendieb übermannt hatten, nachdem dieser eine Spielekonsole mitsamt Zubehör in dem Fachmarkt gestohlen hatte. Durch erheblichen Widerstand wollte der 28-Jährige sich den Zeugen entziehen, was ihm jedoch nicht gelang. Er zog sich dabei eine stark blutende Gesichtsverletzung zu. Schon im ersten Gespräch mit den Polizisten zeigte sich der Brunsbütteler äußerst aggressiv, wenig kooperativ und beleidigte die Einsatzkräfte. Als er versuchte, nach ihnen zu schlagen, legten die Beamten dem Beschuldigten, der unter dem Einfluss von Drogen oder Alkohol zu stehen schien, Handfesseln an. Die Identität des Mannes ließ sich vor Ort nicht klären. Die Streife nahm den Tatverdächtigen in Gewahrsam und begab sich mit ihm auf den Weg nach Itzehoe. Das renitente Verhalten des Festgenommenen setze sich auch innerhalb des Polizeifahrzeugs fort: durch Tritte des Beschuldigten erlitt ein Beamter eine Knieverletzung. Erst durch den Einsatz des Einsatzstockes und eine Fixierung im Fußraum gelang es den Beamten, den immer wieder um sich tretenden Ladendieb zur Ruhe zu bringen. Auf dem Revier ermittelten die Einsatzkräfte schließlich die Personalien des Mannes, der sich nach richterlicher Anordnung der Blutprobenentnahme unterziehen musste. Im Anschluss kam er ins Polizeigewahrsam. Der polizeilich bereits hinreichend Bekannte wird sich wegen des räuberischen Diebstahls, der Beleidigung, des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und der Körperverletzung verantworten müssen. Neben einem der eingesetzten Polizisten zog sich einer der Zeugen durch einen Schlag des Beschuldigten eine leichte Gesichtsverletzung zu.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010
Mobil: +49 (0) 171 337 53 56
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Itzehoe

Das könnte Sie auch interessieren: