Polizeidirektion Itzehoe

POL-IZ: Neuenkirchen-Tiebensee/Hemme: Geschwindigkeitsmessungen

Kreis Dithmarschen (ots) - Der Radartrupp des Polizei-Bezirksreviers Heide (PBR) hatte nach Bürgerbegehren zwei Messstellen bedient - eine in Neuenkirchen-Tiebensee (Buerweg) und eine in Hemme (Voßweg). Gemessen wurde an beiden Stellen am Mittwoch vergangener Woche - in Neuenkirchen-Tiebensee vormittags und in Hemme nachmittags, jeweils innerhalb geschlossener Ortschaft.

Während in Neuenkirchen-Tiebensee 48,39 Prozent (45 Kfz) aller Fahrer zu schnell waren, drückten in Hemme sogar 50 Prozent (101 Kfz) zu sehr aufs Gaspedal. Insgesamt werden zwölf Kfz-Führer neben Bußgeld auch mit einem Fahrverbot belegt werden.

Unrühmliche "Tagessieger" waren in Neuenkirchen-Tiebensee und Hemme Fahrzeugführer, die die Messstellen in den 50 km/h-Zonen mit 107 beziehungsweise 111 km/h passierten. Neben der Bußgeldzahlung (jeweils 280 Euro) erwartet sie jeweils ein zweimonatiges Fahrverbot. Die Fahrer kommen aus Heide (Messstelle Neuenkirchen-Tiebensee) und Hildesheim (Messstelle Hemme).

Kommentar des PBR-Leiters: "Jeder Zweite war zu schnell. Das ist insgesamt schon bedenklich. Das Bürgerbegehren war im negativen Sinne erfolgreich."

Die Kraftfahrer können sich darauf einstellen, dass die Geschwindigkeitsmessungen an den neuralgischen Stellen in Neuenkirchen-Tiebensee und Hemme nicht die letzten waren.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Pressestelle
Heise / Schwichtenberg
Telefon: 04821 / 602 2010
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Itzehoe

Das könnte Sie auch interessieren: