Polizeidirektion Itzehoe

POL-IZ: Heide: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort - Vier neue Fälle in der Kreisstadt

Kreis Dithmarschen (ots) - Ehrlichkeit ist nicht jedem Fahrzeugführer mit auf den Weg gegeben - das beweisen vier neue Fälle von "Fahrerflucht", die der Verkehrssachbearbeiter des Polizeireviers Heidejetzt zu bearbeiten hat. Sie betreffen Unfälle zwischen dem 22. und dem 27. Januar in folgenden Straßen der Dithmarscher Kreisstadt: Professor-Heinz-Haber-Straße, Moltkestraße, Rungholststraße und Esmarchstraße.

In keinem Fall hatten die Unfallverursacher Hinweise auf ihre Identität hinterlassen. Die Polizei ermittelt in allen Fällen wegen "Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort" (§ 142 StGB). Sie bittet Zeugen oder Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallgeschehen oder zu den Fluchtfahrzeugen geben können, sich mit dem Polizeirevier in Heide (0481/94-413) in Verbindung zu setzen.

Flucht 1: Ein 19 Jahre alter Student hatte seinen blauen Pkw VW Golf in der vergangenen Woche zwischen Mittwoch (22 Uhr) und Freitag (12 Uhr) auf dem Parkplatz des Studentenwohnheims in der Professor-Heinz-Haber-Straße abgestellt. Zwischenzeitlich beschädigte ein Unbekannter mit einem bislang unbekannten Fahrzeug Tür und Kotflügel (hinten links) des VW Golf und hinterließ Sachschaden in Höhe von rund 200 Euro.

Flucht 2: Eine 46 Jahre alte Autofahrerin aus Lohe-Rickelshof hatte ihren dunkelgrünen Kleinbus VW T4 am vergangenen Freitag zwischen 8.30 und 11.45 Uhr in der Moltkestraße (Höhe Norderstraße - in Fahrtrichtung Büsumer Straße) halbseitig auf dem Gehweg abgestellt. Zwischenzeitlich war ein Unbekannter gegen den linken Außenspiegel des Busses gefahren und hatte das Fahrzeugteil beschädigt.

Flucht 3: Am Montag dieser Woche hatte eine 27-jährige Pahlenerin ihren blauen Pkw Volvo in der Rungholtstraße auf dem Parkplatz eines Ärztezentrums abgestellt. Zwischenzeitlich fuhr ein anderer Verkehrsteilnehmer gegen die vordere linke Stoßstange und gegen den Blinker des Volvo und richtete so Schäden in Höhe von rund 750 Euro an. Im Zusammenhang mit dem Unfallgeschehen wird der Fahrer eines goldfarbenen amerikanischen Van (evtl. ein GMC) gebeten, sich mit der Heider Polizei in Verbindung zu setzen. Der Unbekannte hatte sich mit seinem Fahrzeug ebenfalls auf dem Parkplatz aufgehalten und könnte möglicherweise wichtige Zeugenhinweise geben.

Flucht 4: Ein 41 Jahre alter Pkw-Fahrer aus Flensburg hatte seinen schwarzen Pkw Daimler-Benz (DB) am Montag dieser Woche zwischen 13.24 und 15.26 Uhr in der Esmarchstraße auf dem Parkplatz 1 des Westküstenklinikums Heide abgestellt. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, fand er es beschädigt vor: Die vordere Stoßstange (rechtsseitig) war angefahren worden, weißer Fremdlack war daran deutlich zu erkennen. Im Zusammenhang mit dem Unfallgeschehen wird der Fahrer eines weißen Pkw Peugeot mit Heider Kennzeichen ("HEI") gebeten, sich mit der Heider Polizei in Verbindung zu setzen. Der Unbekannte hatte sich mit seinem Fahrzeug ebenfalls auf dem Parkplatz aufgehalten und könnte möglicherweise wichtige Zeugenhinweise geben. Die Schadenshöhe am DB: 400 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Pressestelle
Heise / Schwichtenberg
Telefon: 04821 / 602 2010
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Itzehoe

Das könnte Sie auch interessieren: