Polizeidirektion Itzehoe

POL-IZ: Heide: Ruhestörender Lärm durch aufgedrehte Musikanlage- Polizei brach Widerstand von zwei jungen Männern

Kreis Dithmarschen (ots) - Zweimal suchte die Polizei am frühen Sonntagmorgen eine Wohnung im südlichen Bereich von Heide auf - beide Male weg des Vorwurfs "Unzulässiger Lärm" - eine Ordnungswidrigkeit. Bereits beim ersten Besuch der Polizei in der beanstandeten Wohnung dürfte dem Wohnungsinhaber (22) klar gewesen sein, wie er sich zu verhalten hat. Beweis: Die Musik wurde bei Auftreten der Beamten deutlich reduziert. Die Ordnungshüter wiesen ihn an, den Ton auf Zimmerlautstärke zu halten und erinnerten ihn daran, dass seine Anlage schon einmal beschlagnahmt worden war. Seinerzeit war ihm zudem von der zuständigen Ordnungsbehörde ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro auferlegt worden.

Wenige Minuten später hatte der 22-Jährige daran wohl keine Erinnerung mehr gehabt: Er drehte wieder auf und provozierte damit einen weiteren Polizeibesuch. Doch nun zeigte sich der Heider vollends uneinsichtig. Der Beschlagnahme seiner Anlagen widersetzten sich er und sein 23 Jahre alter Besucher. Dem Widerstand beider Männer begegnete die Polizei mit unmittelbarem Zwang. Gegen den 23-Jährigen setzte sie auch Pfefferspray ein. Beiden wurden zunächst Handfesseln angelegt.

Weil sich beide Männer im Laufe der polizeilichen Maßnahmen wieder beruhigten, wurde auf Ingewahrsamnahmen verzichtet.

Die Ermittlungen, die auch "Beleidigung" (§ 185 StGB) und "Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte" (§ 113 StGB) einbeziehen, dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Pressestelle
Heise / Schwichtenberg
Telefon: 04821 / 602 2010
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Itzehoe

Das könnte Sie auch interessieren: