Polizei Hersfeld-Rotenburg (Bad Hersfeld, Rotenburg)

POL-HEF: Lullusfest Bad Hersfeld
Polizei hatte am Freitagabend wieder alle Hände voll zu tun

Bad Hersfeld (ots) - BAD HERSFELD. Am Freitagabend (14.10.) hatten die zum Lullusfest eingesetzten Polizeibeamten der Polizeistation Bad Hersfeld und der unterstützenden Bereitschaftspolizei eine Vielzahl von Einsätzen zu bewältigen. Mehrere sich anbahnende Schlägereien zwischen teils alkoholisierten Jugendlichen und Heranwachsenden konnten so verhindert werden. Dabei kam es zu mehreren Platzverweisen, drei Ingewahrsamnahmen mussten angeordnet werden.

Schlägerei mit Schwerverletzten Leider konnten es die Einsatzkräfte nicht verhindern, dass es bereits gegen. 21.58 Uhr zu einer gefährlichen Körperverletzung in der Breitenstraße/Ecke Kettengasse gekommen war. Ein 21 jähriger Hersfelder und 21 Jähriger Bebraer mussten in das Klinikum eingeliefert werden. Der Hersfelder wurde so schwer verletzt, dass er stationär aufgenommen werden musste. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurden die Beiden von zwei unbekannten Jugendlichen bewusst abgepasst. Als die beiden späteren Geschädigten stehen blieben, soll eine Gruppe von weiteren 6-8 Jugendlichen/Heranwachsenden herangepfiffen worden sein. Ca. 10 Personen fielen über die beiden 21 Jährigen her, schlugen und traten auf sie ein. Dabei wurde auch mit Flaschen auf die beiden Geschädigten eingeschlagen. Eine zufällig eintreffende Streifenbesatzung kam hinzu und die Tatverdächtigen flüchteten in unterschiedliche Richtungen, d.h. in Richtung Kettengasse, in Richtung Markt, Breitenstraße und weiter in Richtung Klausstraße. Bei der Gruppe der Tatverdächtigen soll es sich überwiegend um männliche Personen im Alter von 16 bis 21 Jahren gehandelt haben. Zeugen wenden sich bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld (Telefon 06621-9320).

Zwei Mädchen (15 und 16) angegriffen / Polizei vermutet sexuelle Übergriffe / Zeugen gesucht Gegen 22.10 Uhr wurden zwei junge Frauen im Alter von 15 und 16 Jahren auf dem Kirchplatz, d.h. aus Richtung Markt/Stadttor kommen, in Richtung Weinstraße, von zwei männlichen Tatverdächtigen angegriffen. Die unbekannten Tatverdächtigen versuchten die beiden jungen Frauen an den Armen ins Dunkle zu ziehen. Die Geschädigten schrien lautstark um Hilfe und konnten sich losreißen. Von einem versuchten Sexualdelikt muss ausgegangen werden! - Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zwischenzeitlich wurde bekannt, dass es bereits am Donnerstagabend, gg. 22.00 Uhr im Bereich Stadttor/Kirchplatz zu einem ähnlich gelagerten Sachverhalt gekommen ist. Eine 25 jährige Geschädigte wurde überfallartig von einem männlichen Tatverdächtigen am Arm gepackt und in Richtung der Dunkelheit gezogen. Dort wartete bereits ein zweiter Tatverdächtiger. Die Geschädigte erkannte die Situation direkt, riss sich los und flüchtet. Täterbeschreibung in beiden Fällen:

   - Zwei Männer, sehr dunkle Hautfarbe
   - ca. 20 bis 25 Jahre alt, schlanke Figur
   - jeweils 1,80 bis 1,90 Meter groß
   - sprachen gebrochenes Deutsch
   - beide trugen dunkle Jacken mit Kapuzen (über den Kopf gezogen)
   - beiden trugen helle Bluejeans
   - ein Beschuldigter trug auffallend rot-schwarze Turnschuhe 

Unmittelbar nach Bekanntwerden der Ereignisse wurden im Bereich um den Kirchplatz intensive Fahndungsmaßnahmen von der Polizei durchgeführt. Die Tatverdächtigen konnten noch nicht ermittelt werden.

Sachdienliche Hinweise richten sie bitte dringend an die Polizei Bad Hersfeld (06621-9320).

Die Polizei Bad Hersfeld weißt in diesem Zusammenhang auf das Präventionsprogramm "tu-was!" hin. Entsprechende Flyer mit Verhaltensregeln und der Aufforderung zu mehr Zivilcourage wurden bereits am Lollsmontag verteilt und sind auch noch auf der Lollswache am Festplatz vorrätig. Informieren Sie bitte die Polizei unverzüglich, wenn sie verdächtige Feststellungen machen. "Wir wollen, dass sie sicher feiern!" - Ihre Bad Hersfelder Polizei!

Thorsten Barra, Polizeioberkommissar, Leiter der "Lollswache" am Festplatz des Lullusfestes

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle
Manfred Knoch
Telefon: 06621/932-131
Fax: 06621/932-150

Original-Content von: Polizei Hersfeld-Rotenburg (Bad Hersfeld, Rotenburg), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hersfeld-Rotenburg (Bad Hersfeld, Rotenburg)

Das könnte Sie auch interessieren: