POL-HEF: Versuchte räuberische Erpressung in Tankstelle / Angestellte mit Metallkette bedroht / 18jähriger Tatverdächtigter festgenommen

Bad Hersfeld (ots) - BAD HERSFELD. Am Sonntag, 17.01.16, kurz nach 09.00 Uhr kam es im Verkaufsraum einer Tankstelle in der Carl-Benz-Straße zu einer versuchten räuberischen Erpressung des Verkaufspersonals. Ein 18jähriger Mann betrat den Verkaufsraum der Tankstelle, lies sich drei Päckchen Zigaretten geben und forderte 100,- Euro in gebrochenem Deutsch. Als die Angestellte der Tankstelle der Forderung nicht nachkam, holte er eine ca. 1 Meter lange Metallkette aus der Jacke und schlug damit auf den Verkaufstresen. Daraufhin flüchtete die Angestellte in einen Nebenraum, verriegelte die Außentür sodass der Täter nicht flüchten konnte und verständigte sofort die Polizei. Der junge Mann schlug dann mit der Metallkette gegen Regale und mindestens ein Schaufenster. Es entstand erheblicher Sachschaden. Mehrere Funkstreifen waren sehr schnell am Tatort. Bei der Festnahme des jungen Mannes leistete dieser Widerstand. Die Polizeibeamten mussten Pfefferspray einsetzen und den Mann mit einfacher körperlicher Gewalt festnehmen. Verletzt wurde niemand. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 18jährigen Asylbewerber aus dem Irak. Die Ermittlungen dauern noch an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle
Manfred Knoch
Telefon: 06621/932-131
Fax: 06621/932-150

Weitere Meldungen: Polizei Hersfeld-Rotenburg (Bad Hersfeld, Rotenburg)

Das könnte Sie auch interessieren: