Polizei Gelsenkirchen

POL-GE: Radfahrer angefahren - Lebensgefahr

Gelsenkirchen (ots) - Am gestrigen frühen Abend gegen 18:45 Uhr zog sich ein 74-jähriger Gelsenkirchener schwerste Verletzungen zu, als er mit seinem Fahrrad von einem Kleintransporter erfasst wurde. Der Senior war mit seinem Fahrrad auf der Warendorfer Straße im Ortsteil Resse unterwegs und beabsichtigte die Münsterstraße zu überqueren. Nach Aussagen von Zeugen beachtete er dabei nicht das Rotlicht der dortigen Fußgängerampel. Ein 20-jähriger Mann aus Marl, der mit seinem Kleintransporter auf der Münsterstraße Richtung Bismarck unterwegs war, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste den Radfahrer. Der Gelsenkirchener musste mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Münsterstraße war während der Unfallaufnahme zeitweise gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Pressestelle
Olaf Brauweiler
Telefon: 0209/365-2010
Fax: 0209/365-2019
E-Mail: Pressestelle.Gelsenkirchen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gelsenkirchen

Das könnte Sie auch interessieren: