Polizei Gelsenkirchen

POL-GE: Haupttäter in Untersuchungshaft - Polizei sucht Zeugen (Nachtrag zur Pressemitteilung vom 28.08.2016, 08:40 Uhr: "Messerstecherei fordert zwei Schwerverletzte")

Gelsenkirchen (ots) - Die beiden schwerverletzten 17-Jährigen befinden sich nach Auskunft der behandelnden Ärzte nicht mehr in Lebensgefahr. Gegen den 22-jährigen Täter ordnete der Haftrichter am gestrigen Tag die Untersuchungshaft wegen versuchtem Totschlag und gefährlicher Körperverletzung an. Nach jetzigem Stand der Ermittlungen hat er die Messerstiche ausgeführt. Außerdem konnten die Mitarbeiter der Mordkommission den Wohnsitz des 22-Jährigen ermitteln. Demnach wohnt er ebenfalls in Gelsenkirchen, ist aber nicht ordnungsgemäß beim Einwohnermeldeamt gemeldet. Der 34-Jährige Mittäter wurde aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Die Auseinandersetzung hatte bereits mit einem verbalen Streit in einer Straßenbahn begonnen. Nachdem alle Beteiligten diese am Hauptbahnhof in Gelsenkirchen verlassen hatten, eskalierte die Auseinandersetzung und es kam zu den schwerwiegenden Verletzungen. Die Polizei sucht weiterhin Zeugen des Geschehens und bittet diese, sich unter einer der folgenden Rufnummern bei der Polizei Gelsenkirchen zu melden: 0209 / 365 - 7112 (KK11) oder - 8240 (K-Wache).

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Pressestelle
Olaf Brauweiler
Telefon: 0209/365-2010
Fax: 0209/365-2019
E-Mail: Pressestelle.Gelsenkirchen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gelsenkirchen

Das könnte Sie auch interessieren: