Polizei Gelsenkirchen

POL-GE: Raubüberfall mit Schußwaffe auf Spielhalle in Gelsenkirchen-Feldmark

Gelsenkirchen (ots) - In der Nacht zum Freitag kam es auf der Karolinenstraße in der Gelsenkirchener Feldmark zu einem Raubüberfall auf eine dort befindliche Spielhalle. Eine bislang unbekannte männliche Person betrat maskiert die Spielhalle und begab sich direkt zum Kassenbereich. Dort hielt er der anwesenden 27jährigen Angestellten eine Faustfeuerwaffe vor und forderte sie mit den Worten: "Gib Geld" und "Kasse leer machen" auf, das Bargeld (Scheine) herauszugeben. Zwischenzeitlich drehte er sich in den Raum und bedrohte zwei anwesende Kundinnen, die an Spielautomaten saßen, sodass diese fluchtartig den Raum verließen. Danach packte er das bereitgelegte Bargeld in eine mitgeführte Tasche und verließ umgehend den Tatort in Richtung Karolinenstraße. Beschreibung: ca. 165 cm groß, sehr schlanke Statur, eher dünn, komplett schwarz gekleidet, schwarze Stoffmütze als "Maske", sprach gebrochen deutsch, mit arabischem Akzent

Hinweise zum Tatverdächtigen an das Fachkommissriat, KK 21, Tel.: 365-8112, außerhalb der Bürodienstzeit an die Kriminalwache, Tel.: 365-8240

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Leitstelle
Leitstelle
Telefon: 0209/365 2160
E-Mail: leitstelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gelsenkirchen

Das könnte Sie auch interessieren: