Polizei Gelsenkirchen

POL-GE: 14. Gelsenkirchener Sicherheitstag

Gelsenkirchen (ots) - Die Polizei Gelsenkirchen und ihre Ordnungspartner ziehen eine positive Bilanz

Am Sonntag, den 19.06.2016 fand auf dem Gelände des Polizeipräsidiums Gelsenkirchen, in der Zeit von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr, der 14. Sicherheitstag statt. Auch das Wetter hatte ein Einsehen. Der tagelange Regen hörte auf und nach der Himmel am Morgen noch eher bedeckt war, verzogen sich die Wolken im Verlauf des Tages und die Sonne kam zum Vorschein. Sicherheitstag, der Name war Programm. An vielen Informationsständen erwartete die 8000 Besucher ein reichhaltiges Angebot zum Thema "Sicherheit". Vom Seh- und Reaktionstest, über die Möglichkeit ein Fenster aufzubrechen, bis hin zum Überschlagsimulator war alles vertreten, was den Interessierten einen sowohl theoretischen, als auch praktischen Einblick in diese so wichtige Thematik geben konnte. Ein besonderer Schwerpunkt lag in diesem Jahr bei der immer stärker werdenden Ablenkung durch die Verwendung von Smartphones im Straßenverkehr. Für ein buntes Unterhaltungsprogramm sorgten auf der Bühne zahlreiche Interpreten, die die Besucher und Besucherinnen zum Mitschunkeln und Mitsingen animierten. Um 13:30 Uhr überreichte Oberbürgermeister Frank Baranowski den diesjährigen Sicherheitspreis. Sichtlich gerührt nahm Herr Günter Beiten, in seiner Funktion als Geschäftsführer des Radsportverein Gelsenkirchen 1902 e.V. (RSV GE 02), den Preis für sein Engagement zum Thema Sicherheit entgegen. Im Anschluss daran ehrte Polizeipräsidentin Frau Anne Heselhaus-Schröer Bürgerinnen und Bürger für die Übernahme eines Ehrenamtes in Zusammenarbeit mit der Polizei. Den Losverkäufern an den Ständen der Verkehrswacht Gelsenkirchen, der Stadt, der Bogestra und der Polizei wurden die Lose nahezu aus den Händen gerissen, so dass der eine oder andere Besucher mit einem attraktiven Gewinn unter dem Arm nach Hause gehen konnte. Der Erlös kommt dieses Jahr der Verkehrswacht Gelsenkirchen zugute Das leibliche Wohl kam auch nicht zu kurz, so dass niemand hungrig nach Hause gehen musste. Eine gelungene Veranstaltung, so die einhellige Meinung aller an der Veranstaltung beteiligten Ordnungspartner.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Torsten Sziesze
Telefon: 0209 / 365 2011
E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gelsenkirchen

Das könnte Sie auch interessieren: