Polizei Gelsenkirchen

POL-GE: Verkehrsunfall mit Personenschaden

Gelsenkirchen (ots) - In der Nacht zum Donnerstag gegen 03:45 Uhr ereignete sich im Ortsteil Scholven auf der Pawiker Straße in Höhe der Anschlussstelle Gelsenkirchen-Scholven ein Verkehrsunfall, bei dem sich beide Fahrzeugführer Verletzungen zuzogen. Nach den Angaben von Beteiligten und Zeugen sowie den bisherigen Ermittlungen der Polizei befuhr ein 64-jähriger Gelsenkirchener mit seinem Pkw die Parwiker Straße in südlicher Richtung, ohne dabei die Fahrzeugbeleuchtung eingeschaltet zu haben. Ein 48-jähriger Gelsenkirchener befuhr zu diesem Zeitpunkt die Anschlussstelle Scholven von der A 52 kommend und wollte nach links in die Parwiker Straße abbiegen. Dabei übersah er den unbeleuchteten Pkw, dessen Fahrer sich beim Zusammenprall der Fahrzeuge tiefe Platzwunden am Kopf zuzog, die einen stationären Krankenhausaufenthalt erforderlich machten. Er wurde mittels RTW in ein örtliches Krankenhaus eingeliefert. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw des Unfallbeteilgten gegen den auf der Mittelinsl befindlichen Laternenmast geschleudert, wobei sich der Fahrer lediglich leichte Verletzungen (Nackenschmerzen) zuzog, da der Seitenairbag der Fahrertür ausgelöst wurde. Insgesamt entstand ein Sachschaden von c. 16.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Leitstelle
Leitstelle
Telefon: 0209/365 2160
E-Mail: leitstelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gelsenkirchen

Das könnte Sie auch interessieren: