Polizei Gelsenkirchen

POL-GE: Betrüger sammelt Spenden in der Feldmark

Gelsenkirchen (ots) - Ein 34-jähriger Gelsenkirchener beobachtete am gestrigen Tag, gegen 18:10 Uhr, wie ein Mann auf der Küppersbuschstraße/Fürstinnenstraße sehr aufdringlich bettelte. Hierbei machte er Handzeichen, die an Gebärdensprache erinnerten. Beim Eintreffen der Polizei versuchte der Mann ein rotes Klemmbrett zu verstecken. Die Beamten kontrollierten ihn. Auf dem Klemmbrett war ein Zettel befestigt, der wie eine Spendenliste aussah. Auf der Liste waren bereits mehrere Einträge mit unterschiedlichen Spendensummen verzeichnet. Der 54-Jährige beherrschte nur bedingt die deutsche Sprache, war aber werde hörgeschädigt noch stumm. Die Polizisten stellten seine Mappe sicher und nahmen den Mann ins Gewahrsam. Nach Feststellung seiner Identität und Fertigung einer Anzeige entließen ihn die Beamten wieder auf freien Fuß. (K.Zogalla)

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Pressestelle
Stefanie Dahremöller
Telefon: 0209/365 2013
E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gelsenkirchen

Das könnte Sie auch interessieren: