Polizei Gelsenkirchen

POL-GE: Cannabisplantagen in Resse und in der Resser Mark

Gelsenkirchen (ots) - Sonntagnachmittag, gegen 16:30 Uhr im Ortsteil Resser-Mark. Anwohner der Rheiner Straße alarmierten die Polizei, da ihnen schon seit mehreren Tagen ein starker Cannabisgeruch in ihrer Straße aufgefallen war. Die Quelle für diesen Geruch konnten die eingesetzten Polizisten in einer Erdgeschosswohnung lokalisieren, durch deren geöffnete Fenster der Geruch auf die Straße drang. Der 62-jährige Wohnungsinhaber hatte aufwendig einen Schrank zu einer Art "Gewächshaus" umgebaut. Hier fanden die Beamten eine Vielzahl von Cannabispflanzen. Am nächsten Morgen, gegen 04:30 Uhr fand die Polizei noch eine weitere Plantage. Diesmal auf der Middelicher Straße im Ortsteil Resse. Auf der Suche nach einem "Zechpreller" suchten die Beamten die Wohnung eines 26-jährgen Gelsenkircheners auf. Auch hier fanden sie einen "Gewächshausschrank" mit einigen Cannabispflanzen. In beiden Fällen stellten die Polizisten sowohl die Pflanzen, als auch das technische Equipment sicher. Gegen den 62-Jährigen und den 26-Jährigen laufen nun Ermittlungsverfahren.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Torsten Sziesze
Telefon: 0209 / 365 2011
E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gelsenkirchen

Das könnte Sie auch interessieren: